Die Grüne Stadtratsfraktion hat Verantwortung für die Stadt übernommen!

Zum Ende der Jamaika-Koalition äußern sich die Sprecherinnen der Grünen Jugend Saarbrücken Alina Cengiz und Annalena Meszkatis: „Wir stehen völlig hinter der Entscheidung der Stadtratsfraktion, die Koalition zu beenden. Eine Koalition ist kein Selbstzweck, sondern muss von Vertrauen getragen sein. Das ohnehin schon durch teilweise unkooperativen Umgang mit der Grünen Stadtratsfraktion und schlechte Kommunikation erschütterte Vertrauen, wurde mit der Aufnahme von Yvonne Brück gänzlich zerstört. Es scheint als könnten die Wechsler*innen aus der Fraktion die Veränderungen im Grünen Verband nicht akzeptieren. Die damaligen Machstrukturen haben sich nicht durchgesetzt. Deren Umfeld sucht nun in anderen Parteien entsprechende Perspektiven.“

Der neue Fraktionsvorstand habe trotz innerparteilicher Streitigkeiten stark inhaltlich gearbeitet, so Cengiz: „FDP und CDU behaupten, die Grünen hätten die Koalition ausgebremst. Hier muss man klar sagen: Das Gegenteil ist der Fall. Die Grünen im Stadtrat haben die Koalition stets inhaltlich nach vorne getrieben. Die Begrünungssatzung, das Klimaschutzkonzept oder die Einführung der Tempo 30 Zonen lassen sich vor allem auf ihr Engagement zurückführen. In Bezug auf den Verkauf der Häuser im Nauwieser Viertel haben die Grünen erreicht, dass die Immobilien nicht direkt verkauft werden, sondern im Wege der Konzeptvergabe mit einer Bürger*innenbeteiligung vergeben werden. Die Bürger*innenbeteiligung wurde aber überhaupt nicht nach unseren Vorstellungen durchgeführt und offenbart mangelnden Instinkt des Oberbürgermeisters.“

Die Grünen im Stadtrat können nun die Chance nutzen, den Neuanfang zu machen und gleichzeitig an ihre gute Arbeit anzuknüpfen. Sprecherin Meszkatis erklärt: „Weitere Erfolge sind die Einführung der Fahrradstraßen im Nauwieser Viertel, eines ökologischeren und qualitativ hochwertigeren Mittagessens in den städtischen Kitas oder die Einführung des Projektes „Luisa ist hier“. Als nächstes wird die Fraktion die Idee des Kreisverbandes und des Bezirksrats Mitte aufgreifen und die Etablierung von Sommerstraßen in der Stadt fordern. Dank der nunmehr wesentlich transparenteren Zusammenarbeit zwischen den grünen Gremien, Fraktionen und der Grünen Jugend sind noch einige gute Projekte für die Stadt zu erwarten. Insofern wird die Grüne Stadtratsfraktion mit ihrer Entscheidung am ehesten ihrer Verantwortung für die Stadt gerecht: Sie kann sich nun endlich regenerieren und außerhalb von Koalitionszwängen und stärkere grüne Impulse setzen. Wir sind sicher, dass sich progressive Mehrheiten für grüne Projekte im Stadtrat finden werden.“

Workshop Gewalt gegen Frauen


Gewalt gegen Frauen – ein Satz, der spätestens seit Corona in aller Munde ist. Doch was genau heißt das denn? Welche Formen gibt es? Wer ist besonders betroffen? Welche Folgen kann das haben? Und wie kann ich damit umgehen, wenn mir so etwas begegnet? Um diese Fragen soll es in der 3-stündigen Schulung , veranstaltet von der Grünen Jugend Saarbrücken gehen. Die Referentinnen Julia Sapelkina und Sonja Bader sind Mitarbeiterinnen im Frauennotruf Saarland und geben neben dem Vortrag, in dem es um die oben gestellten Fragen gehen wird, sowie Raum für Diskussion und Fragen 💭
Alle Geschlechter sind willkommen und wir freuen uns über jede*n Teilnehmende*n! 💚 Die Veranstaltung ist am 30.06 in der Nauwieserstraße 19 in Saarbrücken und findet von 14-17 Uhr statt.
Bitte meldet euch direkt hier per PN oder per Mail an buero@gj-sb.de 💚
Freuen uns schon!

Antirassismus-Workshop

Rassismus hält nicht nur heute an, nicht nur morgen, nicht ein paar Monate, sondern passiert jederzeit und tagtäglich. Sei es die Hautfarbe, die man nicht ändern kann, die Herkunft, die man in die Wiege gelegt bekommen hat oder das Stück Stoff, das man trägt. Jeden Tag müssen sich Menschen Diskrimierungen anhören und diesen Stand halten
Am 🗓 18.06 von 🕕 18-20 Uhr findet im Nauwieser 19 ein Antirassismus-Workshop in Kooperation mit Change Network statt.
Thema wird sein, all die vorhin aufgezählten Aspekte zu hinterfragen.
Was ist überhaupt Rassismus, warum betrifft er uns alle und was kann man dagegen tun?
Wir würden uns freuen, wenn ihr dabei seid 💚

Pride Glitter Bar!

When in doubt, just add glitter! Wir haben uns etwas ganz besonderes überlegt für diesen CSD! An unserem Stand am Straßenfest werden wir euch das schönste Pride Make Up zaubern, dass ihr je hattet. Glitzer, Regenbogenfarben, alles was euer queeres oder ally-Herz begehrt und alles was ihr braucht, um stilvoll für die rechte von LGBTQI* zu demonstrieren – natürlich alles coronakonform und hygienisch. Wer kommt vorbei? 💖 #pride #glitter #makeup #csd #glitzer #lgbtq

CSD 2022

Save the date: 11.06-12.06 CSD SaarLorLux

Der CSD findet am 11 und 12.06.2022, hier bei uns in Saarbrücken statt 🎊

Am Samstag, dem 11.06 läuft die Parade in der Mainzerstrasse in Saarbrücken ab.

Dabei werden wir dort, die Grüne Jugend Saarbrücken, die LAG Queer und die Bündnis 90/ Die Grünen, mit einem Stand vertreten sein. Es wird gute Stimmung gemacht und bei uns wird es sogar eine Glitterbar geben ✨natürlich Corona konform 😉

Am Sonntag, dem 12.06 steht die Parade um 15 Uhr in der Innenstadt schon in allen Startlöchern. Beginn ist an der Kongresshalle. Kommt vorbei und let us all be perfectly #QUEER🏳️‍🌈. #CSD#CSDsaarbrücken

Infostand der Grünen Jugend Saarbrücken

Am 04.03 machen wir in Saarbrücken Lust auf #Zukunft!  Anlässlich der Landtagswahl wollen wir unsere Kandidat*innen unterstützen und die Wähler*innen in Saarbrücken im Alltag abholen um auf unsere Partei aufmerksam zu machen. Seid dabei und kommt zwischen 15 und 18 Uhr zu unserem Infostand vor der Europagalerie! Wir freuen uns auf euch!

Grüne Jugend äußert Empörung über die Aussagen der Ratsmitglieder in Völklingen hinsichtlich der Umbenennung der Kolonialstraßen auf dem Heidestock

Die Ratsmitglieder in Völklingen haben sich gegen die Umbenennung einer Straße, die nach Kolonialverbrechern benannt sind, entschieden.

Dazu die Sprecherin der Grünen Jugend im Regionalverband Saarbrücken Annalena Meszkatis: „Es erscheint absolut fragwürdig, wie unter anderem ein grünes Mitglied sich gegen die Umbenennung der betreffenden Straßen entscheiden konnte. Der Kampf gegen Rechtsextremismus und die Aufarbeitung der Vergangenheit Deutschlands, insbesondere auch der Verbrechen in der Kolonialzeiten sind eindeutige grüne Forderungen. Diese Entscheidung fällt negativ auf alle Parteien zurück, die diese Entscheidung getroffen haben, denn die Straßennamen haben eine weit größere Bedeutung als nur ein harmloses Hinweisschild, sondern helfen menschenfeindlichen Tendenzen entgegenzutreten. Angebracht wäre Erinnerungsarbeit über die Gräuel Deutschlands in der Kolonialzeit – und zwar nicht nur als Gedenktafel.“

Kritisch seien auch die Äußerungen im Rat bezüglich der Anfeindungen und Drohanrufe, die die Befürworter der Umbenennung bekommen haben. Die Sprecherin der Grünen Jugend Saar und Kommunalpolitikerin Jeanne Dillschneider führt aus: „Dass die Befürworter „selbst schuld“ seien, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Kommunalpolitiker oder Kommunalpolitikerin, die Drohungen und Angriffen von Rechten ausgesetzt sind. Mittlerweile gehören solche Einschüchterungen zum Alltag von Menschen, die sich ehrenamtlich für die Belange ihrer Gemeinde oder Stadt einsetzen. Hier wäre Solidarität angebracht gewesen. Wir als Grüne Jugend treten so einem Verhalten entschieden entgegen und erwartet, dass alle Parteien den Kampf gegen rechtes und koloniales Gedankengut als ihren Konsens auffassen.“

Kommender Stammtisch!

Die Grüne Jugend Saarbrücken läd alle Mitglieder und Interessierte am 12.11.2021 um 19 Uhr in das Kulturcafé am St.Johanner Markt in Saarbrücken ein. Vor Ort werden aktuelle Themen diskutiert und Herzensangelegenheiten angesprochen. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen!

Mach mit!

News



Mehr →

Grüne Jugend
vor Ort

Wir sind in zahlreichen Kreis- und Ortsverbänden organisiert. Bestimmt auch einer in deiner Nähe!

Kreis-/Ortsverband finden:

Leider kein Ergebnis. Versuche eine allgemeinere Suche.

Spenden

Wir alle brennen für junggrüne Politik und engagieren uns ehrenamtlich für eine bessere Welt – aber Engagement kostet auch Geld.

Direkt per PayPal spenden

Weitere Spendenmöglichkeiten